Yoga in Unternehmen

Nicht nur für die „Gen Y“ ist das Angebot an Rahmenleistungen ihres Arbeitgebers wichtig. Auch der langjährige Mitarbeiter braucht Anerkennung, Wertschätzung und das Gefühl umsorgt zu werden.

Führungs- und Motivationsinstrumente gibt es viele. Nicht selten besteht für Sie als Arbeitgeber die Herausforderung neben finanziellen (Zusatz-)Leistungen Mittel und Wege zu finden, um Benefits zu bieten. Dabei steht nicht nur der Sinn der Motivation im Fokus, sondern ganz besonders auch die eigene Attraktivität als Arbeitgeber, um Mitarbeiter zu halten und auch neue zu gewinnen.

Darüber hinaus fördern Sie durch ein Kursangebot jeglicher Art Zusammenhalt und Gemeinschaftsgefühl sowie die Kommunikation und bieten Plattformen für soziale Anknüpfungspunkte außerhalb von Facebook, Twitter & Co.

Nicht immer setzt dies voraus, dass Sie als Arbeitgeber auch allein den finanziellen Aspekt tragen. Es gibt durchaus Modelle, bei denen der Mitarbeiter selbst dafür aufkommt und die Plattform sowie die bequeme Möglichkeit der Teilnahme zu schätzen weiß.

Voraussetzung ist lediglich ein Raum, der zu einem gemeinsam zu definierenden Zeitpunkt generell ungenutzt ist und eine entsprechende Größe haben sollte – gleich, ob Teppich, Holzboden oder Fliesen. Dazu ein paar Yoga-Matten und schon kann es losgehen!

„Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen.“

Lucius Annaeus Seneca

Zum Seitenanfang